Kristalle-Keramik-Rosen

Gerhard Haake stellt keramische Objekte aus Porzellan und Steinzeug aus, die mit Kristallglasuren veredelt wurden. Die Einfärbungen in den Glasurrezepturen erfolgen mit Metalloxiden, die beim Brennprozess in flüssigem Zustand verglasen und bei nahe 1300°C einzigartige Kristalle entwickeln. Kein Erfolg ist wiederholbar, weil die Laune der physikalischen und chemischen Natur höchst eigenwillig macht, was sie will. Optimal wirkt sich die Präsentation der Werke im Tageslicht und in der Sonne aus. Das Licht macht es möglich, in die Tiefe der Kristallbildung hinein zu schauen. Der Rosengarten mit über dreißig Sorten Rosen des Kunsthandwerkers Haake ist Teil der Ausstellungsfläche. Hier können die Gäste am Springbrunnen verweilen, Getränke werden angeboten.

 

Gerhard Haake, 1937 in Hannover geboren und in Hildesheim aufgewachsen, wurde zunächst mit 22 Jahren Tischlermeister. Es folgten eine Diakonenausbildung und Tätigkeiten in Kirchengemeinden und Krankenhäusern in Hannover und Munster. Nach einer Weiterbildung arbeitete Haake von 1978 bis 1988 als Gemeindepfarrer in der Region Sehnde, anschließend zwölf Jahre als Krankenhaus- und Notfallseelsorger in Hildesheim. Mit Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2000 richtete sich Gerhard Haake sein Keramikatelier ein und bildet sich seither weiter in Werkstattpraktika und Workshops.

Wann:

Samstag, 4. & Sonntag, 5. September, 11-18 Uhr


Wo:

Albrecht-Dürer-Str. 4, 31162 Bad Salzdetfurth-Wesseln


Wer:

Keramik-Atelier Gerhard Haake

 

Info:

www.kulturium.de/haake

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.