Gute Aussichten - Kirchtürme und andere Türme in Alfeld

Bei diesem Fest stehen die historische und aktuelle Bedeutung der Alfelder Kirchtürme – Glockenturm, Wachturm, Aussichtsturm – und eines übrig gebliebenen Wehrturms in der Stadt im Mittelpunkt.

 

Das Fest auf dem Kirchhof findet mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten seit 2010 statt. Der Kirchhof ist ein kleiner, überschaubarer Stadtplatz mit viel Grün und gerahmt von historischen Bauten: Kirche, Stadtmuseum, Tiermuseum und Fachwerkhäuser. Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst. Anschließend können die Gäste auf dem Frühschoppen Gegrilltes und Kaffee und Kuchen mit musikalischer Begleitung genießen.

 

Das Stadtmuseum veranstaltet Ausstellungen zur Geschichte und der Restaurierung der Türme. Es gibt Konzerte am Nachmittag, Kinderprogramm im Museum und draußen, einen Flohmarkt, Kirchenführungen, Kirchturmbesteigungen u.v.m.

 

Die Doppelturm-Anlage der St.-Nicolai-Kirche wurde in den letzten Jahren aufwändig restauriert. Sie wurde mit neuen Schiefern eingedeckt und beide Turmkugeln sind wieder goldglänzend über der Stadt zu sehen. Die Kirche wurde im 12. Jahrhundert als Archidiakonatskirche des Bistums Hildesheim erbaut, die beiden hohen Türme erhielt sie 1488, seither gelten sie als Wahrzeichen der Stadt. Der Erlös aus einigen der Aktionen soll sozialen Projekten zugutekommen.

Wann:

Sonntag, 11. September, 10-18 Uhr

 

Wo:

Am Kirchhof 4/5, 31061 Alfeld

 

Wer:

Museum Alfeld & Kirchgemeinde St. Nicolai

 

Info:

www.alfeld.de

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.