Schon gesehen?

Der Skulpturenpfad am Rennsteig lädt ein in die Welt der Sagen und Mythen. Auf einem umfangreichen Wegenetz rund um das Naturschutzgebiet „Sieben Berge, Vorberge“ können Spaziergänger*innen  nicht nur Enzian und Orchideen bestaunen, sondern auch Kobolde und magische Augen. Die meisten der Skulpturen haben Jugendliche unter Anleitung von Künstler*innen im Rahmen eines internationalen Austauschprojektes erschaffen, seitdem kommen jedoch immer wieder neue Kunstwerke hinzu. Manche dieser Figuren, wie etwa Münchhausens Kugel, sind aus bekannten Erzählungen entlehnt, andere wiederum entspringen ganz der Fantasie ihrer Erschaffer*innen.
Nach getaner Wanderung sorgt der offene Kühlschrank der Kulturherberge Wernershöhe für eine kleine Erfrischung: Bei der Schiffsbar finden Besucher*innen kalte Getränke sowie Kaffee und Tee zum Selbstzubereiten auch außerhalb der Öffnungszeiten.


Wer sportlich unterwegs ist, kann die etwas über 300 Meter hohe Wernershöhe von Alfeld oder von Hildesheim über Sibbesse und Wristbergholzen mit dem Rad entdecken. Mit dem Auto ist die Kulturherberge über die L485 zu erreichen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.